Start

 

Aktuell

 

Ortsteile

 

Einrichtungen

 

Verwaltung

 

Gemeinderat

 

Energy Award

 

PLSN

 

Vereine

 
Kirchen in der Gemeinde
 

Links

 
Gewerbe/Service
 

Gemeindewehr

 

Archiv

 

Download

 
Wohnen in Hohendubrau
 
Ueberschrift
Kontakt
Impressum
 
eea_logo
 
enso
 
image004
 
saena
interreg_Polska-Saksonia_klein
 
 
eea_logo
 
goerlitz
SAB
 
STRATO_greenIT_logo_small_rgb
diehsa
 
www.hohendubrau.de
2009 - 2016©
Seitenanfang
 
 

Wohnen in Hohendubrau


 

Als Gemeinde sehen wir uns verpflichtet, Interessenten neben günstigem Bauland in verschiedenen Ortsteilen der Gemeinde, auch die Möglichkeit kommunalen Wohnraum günstig zur Miete anzubieten. Vorrangig beschränken sich die Mietangebote auf die Ortsteile Gebelzig und Weigersdorf.
Oder wollen Sie gleich Wohneigentum errichten? Selbstverständlich sind Sie willkommen. Derzeit bietet die Gemeinde Hohendubrau in den Ortsteilen Gebelzig, Groß Radisch und Weigersdorf teilerschlossenes Bauland in verschiedenen Parzellengrößen zum Erwerb in verschiedenen Preislagen an. Die Baulandbeschreibungen zu den Ortslagen Gebelzig und Weigersdorf erhalten Sie hier demnächst.
Interessenten melden sich bitte bei der Gemeindeverwaltung Hohendubrau, Hauptstr. 23, 02906 Hohendubrau, Tel. 035932 35610 oder per E-Mail an buergermeister@hohendubrau.de.

 
Die Beschreibungen der angebotenen Baugrundstücke erhalten Sie bei den jeweiligen Beschreibungen der Angebote als pdf zum downloaden.

Wohnen mit Schloßblick


 
2015 wurden die modernsten kommunalen Wohnungen der Gemeinde Hohendubrau im Ortsteil Gebelzig fertiggestellt und an die Mieter übergeben. Derzeit stehen im Schloßbereich keine verfügbaren Wohnungen zur Verfügung.

Wohnungen_in_Gebelzig_klein
DSC00448_DxO
DSC09034_DxO

Wohnen im Kirschendorf Groß Radisch


 
Am Ortsrand von Groß Radisch bietet die Gemeinde Hohendubrau allen Interessenten teilerschlossenes Bauland zu attraktiven Preisen. Baugrundstücke in sinnvoll variabler Größe ab 11 €/m². Sämtliche Medien liegen an, müssen nur noch zu den einzelnen Bauplätzen herangeführt werden. Für junge Familien gibt es pro Kind 1000 € an Sachleistung, jedoch muss ein Elternteil jünger als 35 Jahre sein, welche Leistungen man abruft sollte man mit der Gemeindeverwaltung vereinbaren. Eine kleine Übersichtskarte und den Textteil finden Sie im

Downloadbereich

. Weitere Fragen beantwortet Ihnen die Gemeindeverwaltung gern, Kontaktmöglichkeiten werden auf der Seite

Kontakt/Impressum

aufgezeigt.